SPD Bad Liebenzell

 

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 23.07.2015 von Daniel Steinrode

Ein Ort mit hoher Lebensqualität, ein Ort für alle Generationen, ein Ort, der das Thema Nachhaltigkeit auf der Agenda hat – diese Themen werden in der Gemeinde Ebhausen gelebt und für all diese Themen steht Volker Schuler, Bürgermeister von Ebhausen. Volker Schuler berichtete Kreisrat und Landtagskandidat Daniel Steinrode über die Entwicklung der Gemeinde in den vergangenen Jahren sowie über den aktuellen Stand und weitere Planungen für die Zukunft. Etliche Jahre stand das Thema Familien ganz im Vordergrund und es wurden Baugebiete innerorts wie in Ortsrandlage erschlossen. Nun steht aber ein anderes Thema im Fokus der Ebhäuser Gemeinde: die Senioren. Der Gemeinderat beschloss aktuell in Zusammenarbeit mit einem Träger den Bau eines Pflegeheimes mit 45 Plätzen und 10 Seniorenwohnungen in der Ortsmitte, um die Senioren nicht an den Ortsrand zu verbannen sondern mitten im Leben teilhaben zu lassen. Dieses Sonderthema, das Schuler am Herzen liegt, spiegelt sich auch im Bau des neuen, nach modernsten Maßstäben geplanten Mehrgenerationenspielplatzes mit Spiel- und Sportgeräten für alle Altersklassen wider, für den die Gemeinde einen Zuschuss über 85% gewinnen konnte und der im Oktober 2014 eingeweiht und mittlerweile gut angenommen wird.

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 17.07.2015 von Daniel Steinrode

Die Eisenbahnfreunde Nagold e.V. betreiben mit großer Leidenschaft das „Klebbähnle“, das ursprünglich im Rahmen der Landesgartenschau 2012 im Nagolder Stadtpark Kleb aufgebaut wurde, Schienen verlegt und Schilder aufgestellt wurden. Diese Attraktion, die nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt, pflegen die Eisenbahnfreunde und bieten an Wochenenden und Feiertagen mit gutem Wetter einen Fahrbetrieb im Kleb an. Stadtrat Daniel Steinrode besuchte die Anlage im Kleb auf Einladung der Eisenbahnfreunde Nagold e. V. Er informierte sich über die sonntäglichen Aktivitäten und zeigte sich begeistert vom ehrenamtlichen Engagement des Vereins, das die Attraktivität des Stadtparks mit diesem Einsatz weiter steigert.

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 09.07.2013 von SPD Kreis Calw

v.l. Dieter Städtler, Saskia Esken, Siegfried Wolf und Roland Helber

Zu einem seltenen Ereignis lud der Ortsverein Oberreichenbach-Neuweiler in das Restaurant La Caletta in Oberreichenbach ein. Die Ortsvereinsmitglieder Rolf-Dieter Städtler, Siegfried Wolf und Roland Helber sind seit mehr als 40 Jahren Mitglied der SPD. Im Rahmen eines Festaktes beschrieb der Vorsitzende Gert-Heinz Koslowski die Stationen, Aktivitäten und Leistungen der Jubilare.

Danach hob die SPD-Kreisvorsitzende und Kandidatin für die Wahl zum Deutschen Bundestag, Saskia Esken, die langjährige Treue und die Leistungen der Jubilare hervor, dankte im Namen der Partei, überreichte die vom Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel und vom Landesvorsitzenden Nils Schmid unterzeichneten Urkunden und zeichnete die drei Jubilaren mit der silbernen Ehrennadel der SPD aus.

Rolf Dieter Städtler (74), viele Jahre Gemeinderat in Oberreichenbach, war politisch aktiv in der Jugendorganisation der konkurrierenden Volkspartei, bevor in Willy Brandt und dessen Friedenspolitik 1970 zur SPD führte. Als Gründungsmitglied des Ortsvereins O berreichenbach-Neuweiler (1982) war er langjährig und mehrfach dessen Vorsitzender. „Der Ortsverein war mir immer sehr wichtig, dies hat sich bis heute nicht geändert“, so Rolf-Dieter Städtler, der inzwischen wieder in seinem Geburtsort Dannenberg in Niedersachsen lebt, trotzdem aber der Gemeinde Oberreichenbach, seinem Heimatort Würzbach und auch dem Ortsverein der SPD weiterhin treu bleibt. Dort im hohen Norden ist er auch weiterhin ehrenamtlich aktiv, als früherer stellv. Leiter des Calwer Straßenbauamts arbeitet er jetzt ehrenamtlich bei der Straßenwacht und als ehemaliges Mitglied des Calmbacher Schützenvereins ist er jetzt wieder ein mit dem Gilde-Orden Erster Klasse ausgezeichneter Aktiver der Dannenberger Schützengilde.

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 30.05.2013 von SPD Kreis Calw

Rote Woche KW 22 - 2013

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 24.05.2013 von SPD Kreis Calw

Rote Woche - Ausgabe 21/2013

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 12.03.2013 von SPD Kreis Calw

Saskia Esken

Die einen sehen die Agenda 2010 als den Anfang vom Ende des Sozialstaats. Sie sind der Überzeugung, die Glaubwürdigkeit der Sozialdemokraten als Volkspartei sei durch die Agenda 2010 verloren gegangen. Andere glauben, die rot-grüne Koalition unter Gerhard Schröder habe mit der Agenda die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands erneuert, nachdem das Land wegen seiner horrenden Arbeitslosigkeit und seiner Lohnkosten um die Jahrtausendwende als „der kranke Mann Europas“ bezeichnet worden war. Die Süddeutsche Zeitung hat der Interpretation dieses „Jubiläums“ einen Doppelkommentar gewidmet, den man hier nachlesen oder downloaden kann.

Ich würde mir eine differenzierte Betrachtung der Agenda 2010 wünschen, die dazu führt, dass eine sozialdemokratisch geführte Bundesregierung weiß, was sie an Fehlentwicklungen auszumerzen, was sie zu verbessern und was sie zu belassen hat. Es hat Agenda-Schritte gegeben, gegen die Fachleute und Sozialverbände von Anfang an und zu Recht Sturm gelaufen sind, wie z.B. die Zumutbarkeit jeder auch noch so prekären und minder qualifizierten Arbeit und vielen anderen Zumutungen für arbeitslose Menschen, die mit Leistungskürzungen einer als Existenzminimum bezeichneten Grundsicherung sanktioniert werden – ein Widerspruch in sich, der endlich korrigiert werden muss, denn ein Existenzminimum kann man nicht kürzen.

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 11.11.2012 von SPD Kreis Calw

Mit einer deutlichen Mehrheit von 87,7 Prozent oder 50 von 57 Stimmen haben die Delegierten der SPD-Ortsvereine in den Kreisen Calw und Freudenstadt am Samstag, 10.11.12 im Hotel Schwanen in Kälberbronn die Bad Liebenzeller Kommunal- und Bildungspolitikerin Saskia Esken als Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Calw / Freudenstadt nominiert.

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 16.05.2011 von SPD Kreis Calw

Bei einer kurzen Rast.....
  • Zu einer ausgedehnten Wanderung hatte am vergangenen Sonntag der Kreisverband der SPD seine Mitglieder ins neben dem Monbachtal weitgehend unbekannte Kollbachtal eingeladen.
Das Kollbachtal ist eines der weniger spektakulären und vielleicht gerade deshalb reizvollen Seitentäler der Nagold. Der Kollbach plätschert malerisch durch das gar nicht so enge, allerdings vollständig bewaldete Tal. „Hier könnten sich schöne, weite Blicke auftun.“ stellten die Wanderer immer wieder fest.

Veröffentlicht in Wahlkreis
am 11.07.2010 von SPD Kreis Calw

v.l. Saskia Esken, Dr. Rainer Prewo
  • Die SPD im Kreis Calw nominiert den Landtagsabgeordneten und ehemaligen Nagolder OB Rainer Prewo einstimmig als Kandidat für die Landtagswahl am 27. März 2011

NAGOLD. Eindeutiger hätte das Ergebnis bei der Nominierung des SPD-Kandidaten für die nächste baden-württembergische Landtagswahl im Landkreis Calw nicht sein können. Einstimmig haben die Mitglieder den Landtagsabgeordneten und ehemaligen Nagolder Oberbürgermeister Rainer Prewo zum Kandidaten gekürt. „Das ist ein historisches Ergebnis“, sagte Versammlungsleiter Andreas Reichstein am Ende der Wahl, bei der 55 von 55 Stimmberechtigten für den sozialdemokratischen Wirtschaftspolitiker gestimmt hatten.

Daniel-Steinrode.de

 

#WICHTIGIST

 

Klicken und Spenden