29.05.2018 in Topartikel Allgemein

SPD - für einen lebenswerten Landkreis Calw!

 
vlnr: Roland Esken, Elfriede Heeskens, Rainer Winter, Katrin Heeskens, Rüdiger Krause und Philipp Göhner

SPD Ortsverein wählt turnusgemäß neuen Vorstand – und verjüngt sich

Der SPD Ortsverein Bad Liebenzell/Unterreichenbach traf sich am 8. Mai 2019 im Kurhaus Bad Liebenzell zur jährlichen Mitgliederversammlung. Alle zwei Jahre wählen die Mitglieder ein neues Vorstandsteam. Das Vorstandsteam mit Katrin Heeskens als Vorsitzende, Rüdiger Krause und Elfriede Heeskens als stellvertretende Vorsitzende, Rainer Winter als Beisitzer und Roland Esken als Kassier wurden alle einstimmig in ihren Ämtern bestätigt und freuen sich ihr Engagement für den SPD Ortsverein Bad Liebenzell weiterhin auszuüben. Neu kam Philipp Göhner als Beisitzer dazu. Er ist durch eine neue berufliche Tätigkeit erst vor wenigen Monaten nach Bad Liebenzell gezogen und möchte sich aktiv in die Parteipolitik vor Ort einbringen. Mit ihm verjüngt sich der Vorstand doch um einige Jahre.

10.02.2020 in Bundespolitik von SPD Kreis Calw

SPD -Rückhalt für die Demokratie

 

Die Thüringenwahl zeigt erneut, dass die SPD für unsere Demokratie dringend gebraucht wird. 
 

10.02.2020 in Kommunalpolitik von SPD Kreis Calw

Wohnungsarmut Bezahlbaren Wohnraum schaffen—im Landkreis Calw!

 

Der SPD Kreisvorstand hat sich mit einem der wichtigsten Themen im Landkreis Calw beschäftigt. „In allen Orten fehlen bezahlbare Wohnungen und der bisherige Wohnungsbau reicht nicht aus, um den Wohnungsmangel zu beheben. Wenn jetzt nicht schnell gehandelt wird, ist der soziale Frieden gefährdet“, kritisierte Andreas Reichstein, stellvertretender Kreisvorsitzender. 

08.02.2020 in Presseecho von SPD Kreis Calw

SPD-Bundesvorsitzende bei Neujahrsempfang

 

Der Schwarzwälder Bote berichtet über unseren Neujahrsempfang mit unserer Bundestagsabgeordneten und Parteivorsitzenden Saskia Esken.

08.02.2020 in Bundespolitik von SPD Kreis Calw

Wehret den Anfängen

 
Die Ortsvereine Oberreichenbach, Schömberg und Bad Liebenzell bei einer gemeinsamen Sitzung

Die SPD-Ortsvereine Schömberg, Bad Liebenzell und Oberreichenbach haben in einer gemeinsamen Sitzung zur
Ministerpräsidentenwahl im Thüringer Landtag am 5. Februar 2020 
folgende Stellungnahme beschlossen:
 

10.01.2020 in Veranstaltungen von SPD Kreis Calw

In Die neue Zeit- Die SPD im Kreis Calw lädt zum Neujahrsempfang in den Kubus Nagold

 

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber Inne... 

28.12.2019 in Aus dem Parteileben von SPD Kreis Calw

Der Kreisvorstand wünscht frohe Feiertage, blickt zurück, und schaut nach vorn.

 

Der Kreisvorstand nimmt die besinnliche Zeit zum Anlass, um das vergangene Jahr zu reflektieren, und gespannt auf neue Jahr zu blicken.

15.12.2019 in Kreistagsfraktion von SPD Kreis Calw

SPD im Kreis Calw setzt sich für junge Menschen ein!

 

Die SPD Kreistagsfraktion hat zwei wichtige Anträge im Jugendhilfeausschuss Landkreis Calw erfolgreich gestellt.

"Wir möchten die Jugendbeteiligung nicht nur auf kommunaler Ebene, sondern auch im gesamten Landkreis umsetzen und junge Menschen zur Mitgestaltung und Mitwirkung bei politischen Entscheidungen und Zukunftsfragen beteiligen" so Lothar Kante (SPD Kreisrat). Über Klimaschutz, Nutzung des ÖPNV, Bildungsfragen,...soll das Themenspektrum reichen. Andreas Reichstein (stellvertretender SPD Kreisvorsitzender) schlug außerdem vor, angesichts des Flächenlandkreises digitale Beteiligungsformen zu ermöglichen.

Auch der zweite Antrag der SPD für einen dritten Sitzungstermin pro Jahr des Jugendhilfeausschuß wurde angenommen.

Die SPD im Kreis Calw tritt für eine lebendige Demokratie ein!
(SPD Kreistagsfraktion und SPD Kreisverband Calw)

 

 

02.12.2019 in Partei von SPD Kreis Calw

Parteivorsitz unserer Kreisvorsitzenden Saskia Esken MdB.

 

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber Inne...

Wir gratulieren unserer SPD Kreisvorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans herzlich zur
gewonnenen Wahl. Es war ein hart geführter, doch fairer Wahlkampf. Unser Respekt und unsere
Anerkennung gelten auch allen anderen Teams, die sich zur Wahl gestellt haben. Auch gilt unser
Dank der organisatorischen Meisterleistung der Bundes-SPD um Generalsekretär Lars Klingbeil, die
dieses basisdemokratische Kabinettsstückchen möglich gemacht haben.

30.10.2019 in Aus dem Parteileben von SPD Kreis Calw

Stichwahl um den Parteivorsitz unserer Kreisvorsitzenden Saskia Esken MdB.

 

Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. 

Dieses Zitat von Hermann Hesse, aus dem berühmten Gedicht „Stufen“ passt mehr denn je zur Situation der SPD in der Bundesrepublik und in der Regierungskoalition. 

Im Wettbewerb um den Parteivorsitz der SPD lag es nach 23 Regionalkonferenzen an den SPD‐ Mitgliedern, sich für eines der aufgestellten Teams zu entscheiden. Am vergangenen Samstag hat die Auszählung der Stimmen ergeben, dass keines der Teams eine absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen konnte. Die Calwer Bundestagsabgeordnete Saskia Esken und ihr Teampartner Norbert Walter‐Borjans, ehemals Finanzminister in Nordrhein‐Westfalen gehen als Zweitplatzierte in die Stichwahl gegen das knapp führende Team des amtierenden Bundesfinanzministers Olaf Scholz und der ehemaligen Brandenburger Landtagsabgeordneten Klara Geywitz. Der Kreisvorstand der SPD im Kreis Calw freut sich über den Erfolg der Calwer Kreisvorsitzenden und Abgeordneten Esken und wertet die Wahl als ein Zeichen der SPD‐Basis, der alten Gewöhnung den Rücken zu kehren und sich bereit zum Aufbruch in ein neues Zeitalter der Sozialdemokratie zu machen. Die als konservativ einzuordnenden Teams haben im Vergleich zu den progressiven deutlich das Nachsehen. Mit ihrem starken Fokus auf der gerechten Verteilung von Lasten und Chancen, mit Themen wie Ökologie und Klimaschutz, Digitalisierung und der Stärkung der Kommunen haben Saskia Esken und Norbert Walter‐Borjans mit 21% der Stimmen einen hohen Anteil der Mitglieder von sich überzeugen können. 

Der SPD‐Kreisvorstand Calw steht hinter dem Konzept von Esken und Walter‐Borjans, dass die SPD für eine gerechte Zukunft für die Vielen einzutreten habe, so Andreas Reichstein. Paul Sander rechnet fest mit einem Erfolg des Duos in der Stichwahl. Die Wahl in Thüringen hat nach Ansicht von Richard Dipper einmal mehr gezeigt, dass es der SPD an Erkennbarkeit, an Glaubwürdigkeit und an Durchsetzungskraft fehlt. David Mogler sieht den Absturz in der Wählergunst als ein Resultat einer Politik für die Wenigen auf dem Rücken der Vielen, dies müsse sich nun ändern. Der SPD‐ Kreisvorstand richtet nun einen Appell an die SPD, sich mit Saskia Esken und Norbert Walter‐Borjans am Steuer auf den Weg zu machen, um sich in Tapferkeit und ohne Trauern, in andre, neue Bindungen zu geben