SPD Bad Liebenzell

 

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 20.11.2016 von Daniel Steinrode

Das digitale Zeitalter revolutioniert nicht nur Arbeitsplätze und –methoden, sondern auch Freizeitangebote, Informationsmöglichkeiten und Kommunikationskanäle. Auch die Ortschaft Vollmaringen möchte sich nun digital präsentieren und Bürgerservice der modernen Art anbieten. Wichtige Informationen über Vollmaringer Termine, Veranstaltungen, Vereine und vieles mehr erscheinen zukünftig weiterhin aber nicht mehr nur im Mitteilungsblatt, in der Tageszeitung oder auf der Vollmaringer-Facebookseite. Ab sofort gibt es eine Vollmaringen App, die diese Informationen zusätzlich und in digitaler Form darstellt und mit jedem gängigen Smartphone gelesen werden kann. Über diesen besonderen Service für Bürgerinnen und Bürger möchte die Ortsverwaltung noch bürgerfreundlicher werden und die Vorteile des digitalen Zeitalters nutzen.

 

KommunalpolitikVollmaringen zeigt Flagge

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 13.11.2016 von Daniel Steinrode

Vollmaringen zeigt Flagge – und dies nun auch im wörtlichen Sinne. Das Vollmaringer Wappen wurde in eine Flagge eingearbeitet. Daniel Alber hatte diese Flagge ehrenamtlich entwickelt und von Fotograf Lothar Hamm stammt die bearbeitete Vorlage. Der erstmals 1287 erwähnte Ort blieb über die Jahrhunderte hinweg reichsritterschaftlich und war damit im Prinzip ein eigenständiger Staat. Erst im Jahre 1805 wurde Vollmaringen nach dem Reichsdeputationshauptschluss per Dekret Württemberg angeschlossen.

 

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 13.11.2016 von Daniel Steinrode

In Vollmaringen fand am Sonntag, den 13. November 2016, eine Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag statt. Im Anschluss an die Messe in der St. Georgskirche trafen sich zahlreiche Vollmaringer zum Gedenken am Mahnmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege.

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 07.11.2016 von Daniel Steinrode

Pflanzaktion rings um den Kirchplatz – Vollmaringen soll blühen!

Vollmaringen. Blumen blühen in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Größen. Blumen blühen zu verschiedenen Jahreszeiten, in freier Natur oder im gepflegten Garten. „Blumen sind das Lächeln der Erde.“ (Ralph Waldo Emerson) – und Blumen zaubern Menschen ein Lächeln ins Gesicht. 

Den besonderen Zauber der Blumen möchte der Vollmaringer Ortschaftsrat nun für eine weitere Verschönerung des Ortes nutzen. Zu den seit einiger Zeit bepflanzten Blumenkübeln an verschiedenen Punkten im Dorf wird im Frühling auch die Dorfmitte neu erblühen: Um die Linde sowie um die Ulme am Kirchplatz wurden zahlreiche Narzissenzwiebeln gepflanzt.

Veröffentlicht in Allgemein
am 23.08.2016 von Daniel Steinrode

Wo steht die SPD und wohin steuert die Sozialdemokratie in Deutschland und insbesondere im Ländle – diesen Fragen stellte sich der SPD Ortsverein Nagold und hatte zu diesem Anlass Dr. Martin Rosemann MdB eingeladen. Rosemann brachte als Mitglied des Präsidiums der SPD eine Sicht von außen mit und blickte kritisch auf den vergangenen Landtagswahlkampf zurück. Er lobte das große Engagement des SPD-Kandidaten im Kreis Daniel Steinrode als eines der engagiertesten im ganzen Land. Steinrode betonte, es sei vom ganzen Team ein sehr aktiver Wahlkampf geführt worden, der zwar enttäuschend verlaufen sei aber viele neue Impulse gesetzt habe, die weiter verfolgt werden müssten. "Es gibt keine einfachen Antworten und wer dies behauptet, sagt nicht die Wahrheit."  betonte Martin Rosemann und verwies damit auf die komplexen Fragestellungen, denen sich die Politik in Gegenwart und Zukunft stellen muss. Soziale Gerechtigkeit und mit einhergehend Steuergerechtigkeit sind Themen, die sich die SPD wieder verstärkt auf die Fahnen schreiben muss, so Rosemann. „Die SPD ist die Partei der Infrastruktur – das zeigte sich auch in ihrer Regierungsarbeit der vergangenen Jahre insbesondere im Kreis Calw.“ unterstrich Steinrode. Politik für Menschen, die mit Händen und Kopf ehrlich ihr Geld verdienen, gleiche Bildungschancen, die Unterstützung von Familien, gesellschaftlicher Zusammenhalt und Gleichberechtigung – all dies sind Themen, die der Veränderung unterliegen. 

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 14.06.2016 von Daniel Steinrode

Dr. Martin Rosemann

Das Ergebnis der Landtagswahl im März ist für die SPD in Baden-Württemberg bitter und enttäuschend, insbesondere angesichts der erfolgreichen, engagierten Regierungsarbeit der vergangenen Legislaturperiode, die sich auch in vielen Projekten im Kreis Calw widerspiegelt – wie etwa der Hesse-Bahn in Calw oder dem Wirtschaftsgymnasium in Nagold. Trotz dieser Erfolge verlor die SPD viele Wähler. „Diese Wählerschaft und damit das Vertrauen in die SPD wollen wir nun in einem Erneuerungsprozess zurück gewinnen.“ betonte SPD-Landtagskandidat Daniel Steinrode.

Der Nagolder SPD-Ortsverein organisiert zu diesem Thema eine Veranstaltung mit Dr. Martin Rosemann MdB, der in seiner Funktion als Mitgliedes des Präsidiums der SPD Baden-Württemberg einen kritischen Blick auf den Kreis Calw und die besonderen Gegebenheiten hier legen wird. Andreas Röhm, Ortsvereinsvorsitzender, unterstrich, dass nun eine breite Beteiligung der SPD-Mitglieder aber auch deren Freunde und Unterstützer an diesem Erneuerungsprozess nötig und wünschenswert sei, um die Sozialdemokratie wieder den Menschen näher zu bringen und das Lebensgefühl der Menschen wieder darstellen zu können.

Zu dieser Veranstaltung lädt der SPD-Ortsverein am Freitag, 17.6.2016, um 19:30 Uhr in das Hotel Gasthof Eisenbahn in Nagold ein.

 

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 16.05.2016 von Daniel Steinrode

Kämpferisch und zukunftsgerichtet zugleich zeigte sich die SPD bei ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. „Wir haben einen aktiven, kreisorientierten, motivierten und großartig engagierten Wahlkampf geführt – davon lassen wir uns auch durch das ernüchternde Ergebnis der Landes-SPD nicht abbringen, immerhin haben wir in Nagold über 18% erreicht und in einigen Wahlbezirken haben wir es sogar geschafft, stärkste Partei zu werden“, unterstrich Andreas Röhm, der als SPD-Ortsvereinsvorsitzender mit 94,4% der Stimmen an dem Abend bestätigt wurde auf die Arbeit der Nagolder SPD zurückblickte. Viele der Ortsvereinsmitglieder aber auch Unterstützer hatten sich insbesondere im vergangenen Landtagswahlkampf stark und mit großer Begeisterung bei den unterschiedlichsten Aktivitäten und Projekten eingebracht. Daniel Steinrode bedankte sich in seiner Funktion als Landtagskandidat bei dem überaus großen Engagement der Ortsvereinsmitglieder und aller ehrenamtlich Aktiven. 

Veröffentlicht in Allgemein
am 19.03.2016 von Daniel Steinrode

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, ich möchte all denen danken, die mich in den letzten Wochen und Monaten unterstützt haben. Ganz besonders Danken möchte ich meiner Frau Daniela Steinrode. Sie hat Phänomenales geleistet. Ich möchte auch meinem Wahlkampfleiter Mike Jörg und den Koordinatoren Stefan Rieple sowie Andreas Röhm danken. Danke auch an meine Zweitkandidatin Katrin Heeskens. Besonders für meinen Wahlkampf haben sich auch Rainer Prewo, Violetta Prewo , Achim Eckert, Hans Meier, Markus Strinz, Gert Koslowski, Marco Ackermann, Ilse Spittler, Donata Hartrott, Thomas Essig, Dominic Steinrode, Swetlana Kalaschnikova, Eric Gerner, Sonja Ackermann, Sonja Schaible, Wolfgang Schlumberger, Adem Akkaya, Siegfried Burger, Alper Ciftci, Maximilian Dietel, Alanur Erdin, Sigrun Vögele, Erich Klemm, Dilara Güden, Wolfgang Schleehauf, Muhsin Gündüz, Nico Nesch, Daníel Alber, Reiner Neumeister, Ulla Utters, Katja Röhm, Britta Bues, Hansgeorg Schaible, Jonas Schaible, Zishan Shaid, Cindy Wagner, Tobias Weissenmayer, Renato Fontes, Simon Werner, Luca Zipfel, Dieter Dannenmann, Muhammed Ali Öner , Dieter Gischer , Franzi Crashie, Atila Yasa, Roland Esken Saskia Esken, Paul Miller, Gert Streib, Rainer Schmid, Martin Spreng, Andreas Wessling, Annekatrin Rehm, Ulrich Sumbajak, Jutta Elsner, Thomas Elsner, Jochen Digel, Veronika Rais-Wehrstein, Bernd Schmelzle,Holger Illiger, Tanja Illiger, Hans Stollsteimer, Heinz Urbschat, Urban Brenner, Christos Karypidis, Christos Karypidis, Werner Rais, Klaus Rais, Fetah Krasniqi, Claus Schmiedel, Klaus Eckert, Stefan Schmutz, Juergen Graner, Martin Rosemann, Dominik Veitinger, Murad Yilmaz, Emin Cakar, Juliane Duerr, Kamila Nastal, Tina Oliver, Florian Kolthoff, Kristian Kolthoff, Helmut Kolthoff und meine Schwiegermutter Conny Kolthoff. Natürlich möchte ich auch den vielen Helferinnen und Helfern aus den SPD Ortsvereinen und den Jusos danken.

Leider hat es nicht geklappt. Wir werden in den nächsten Tagen analysieren was wir falsch gemacht haben und warum die Wählerinnen und Wähler im Kreis Calw so entschieden haben. Ich gratuliere den gewählten, insbesondere Thomas Blenke zum Direktmandat. Ich nehme aber auch mit Respekt zur Kenntnis, dass sich die WählerInnen im Kreis Calw auch für einen zweiten Abgeordneten, für Dr. Heinrich Kuhn, entschieden haben. Ich hätte gerne im Landtag für unseren Kreis gearbeitet. Euer Daniel

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 13.03.2016 von Daniel Steinrode

Nach einer intensiven, interessanten und spannenden Wahlkampfphase gilt es nun, gemeinsam Wahlergebnisse zu schauen. Am Abend der Landtagswahl – am Sonntag, den 13.3.2016 – findet der Wahlabend mit Landtagskandidat Daniel Steinrode statt.

Alle Interessierten, Freunde und Unterstützer sind herzlich eingeladen, ab 17:30 Uhr im Sportheim Vollmaringen die Auszählung der Ergebnisse zu verfolgen. 

Veröffentlicht in Allgemein
am 06.03.2016 von Daniel Steinrode

Integrations-Beauftragter Josip Juratovic (SPD, MdB) und Daniel Steinrode, Landtagskandidat der SPD, informierten sich bei der Firma Heizöl Häberle über Möglichkeiten und Grenzen beruflicher Integration von Asylbewerbern. Begleitet wurden die Besucher von der Zweitkandidatin für den Landtag, Katrin Heeskens, die gemeinsam mit Ekkehard Häberle im Gemeinderat von Bad Liebenzell als Stadträtin sitzt. Herr Häberle, der sich seit Jahren für die Stärkung von Handel und Gewerbe und für mehr bürgerschaftliches Engagement einsetzt, bezog in Sachen Asyl klare Position: „Die Menschen sind nun mal da und müssen die Möglichkeit und auch die Pflicht haben zu arbeiten. Ich habe zwei Asylbewerber beschäftigt. Einen würde ich gerne zu Lastwagenfahrern ausbilden, nur: er hat zwar eine Arbeitserlaubnis bis Ende  2019, aber seine Aufenthaltsgenehmigung endet im kommenden September. Das ist keine Basis, auf der wir Unternehmen uns engagieren können.“  Daniel Steinrode versprach, sich vor Ort um den Fall zu kümmern. 

Daniel-Steinrode.de

 

#WICHTIGIST

 

Klicken und Spenden