SPD Bad Liebenzell

 

Jusos blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Veröffentlicht in Jusos in Aktion

Die Jusos aus dem Kreis Calw trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung in Nagold. Zu Beginn der Veranstaltung konnte der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Adem Akkaya ein erfolgreiches Jahr 2015 Revue passieren lassen: „Neben unserer fortwährenden Arbeit können wir für das vergangene Jahr die erfolgreiche Teilnahme an einem Elfmeterturnier und die Durchführung zweier öffentlicher Veranstaltungen verzeichnen.“ Der Vortrag des Islamwissenschaftlers Samet Er über den Umgang des Korans mit Krieg und Frieden informierte auf hohem wissenschaftlichen Niveau. „Und unsere Podiumsdiskussion zum Thema Digitalisierung hat nicht nur aufgezeigt, dass noch viel geschehen muss, bis der Kreis endlich im digitalen Zeitalter angekommen ist. Vielmehr konnten auch die Referenten Erfahrungen ihrer Zuhörer für ihre tägliche Arbeit mitnehmen“ betonte Akkaya. Nicht zuletzt kann sich der Kreisverband auch über fünfzehn neue aktive Mitglieder freuen. Der Vollmaringer Ortsvorsteher und langjährige Nagolder Gemeinderat Daniel Steinrode bedankte sich bei den Jusos für ihre Arbeit im vergangenen Jahr: „Ihr setzt euch dafür ein, dass die Interessen der Jugendlichen wahrgenommen werden. Und ihr setzt die richtigen Themen. Das ist extrem wichtig!“

Bei den nach diesem Rückblick stattfindenden Wahlen wurde Adem Akkaya einstimmig als Kreisvorsitzender wiedergewählt. Zu seinen Stellvertretern bestimmten die Jusos den Nagolder Gemeinde- und Vollmaringer Ortschaftsrat Marco Ackermann und die Nagolder Jugendgemeinderätin Dilara Kaygin. Ebenfalls im Nagolder Jugendgemeinderat verwurzelt ist der einstimmig gewählte Eric Gerner. Maximilian Dietel bleibt Kassierer der Jusos im Kreis Calw. Der Vorstand wird komplettiert durch die Beisitzer Luca Zipfel und Muhsin Günduz.

Erster Gratulant war Daniel Steinrode, der auch Mitglied des Kreistages ist. Daniel Steinrode kandidiert für einen Platz im Landtag, um sich künftig auch dort für die Belange des Landkreises und seiner Menschen einzusetzen. Er nutzte die Gelegenheit, seine persönlichen Ziele im Landtag vorzustellen. Der Gemeinderat findet es schade, dass heutzutage viele vor allem junge Menschen den Kreis verlassen. „Um die Attraktivität des Kreises zu steigern, möchte ich mich besonders für eine gute Infrastruktur einsetzen: Bezahlbarer Wohnraum, schnelles Internet und Straßen, die Straßen sind und keine Flickenteppiche.“ Steinrode am Herzen liegt ferner das weitere Voranbringen des Nationalparkprojekts Nordschwarzwald.

In altbewährter Tradition ließen die Jusos ihre Jahreshauptversammlung bei Taki in der Hochdorfer Krone ausklingen.

von Maximilian Dietel

 

Homepage Daniel Steinrode

Daniel-Steinrode.de

 

#WICHTIGIST

 

Klicken und Spenden