SPD Bad Liebenzell

 

Jahresrückblick Vollmaringen – ein bewegtes Jahr 2016

Veröffentlicht in Allgemein

Liebe Vollmaringerinnen, liebe Vollmaringer,

wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr für Vollmaringen dem Ende. Jeder musste noch seine Erledigungen machen, Projekte zu Ende bringen und den Start für das neue Jahr vorbereiten, bevor jetzt die Weihnachtsruhe kommt und viele Menschen im Kreise ihrer Familien das Jahr ausklingen lassen.

Im Jahr 2016 gab es wieder viele Highlights in Vollmaringen, getragen durch viel ehrenamtliches Engagement der Vollmaringerinnen und Vollmaringer. Der Vorsitzende unseres Hallenfördervereins Jürgen Kistner wurde für seine herausragende ehrenamtliche Arbeit mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, welche ihm durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreicht wurde. Vollmaringen ist stolz auf diese Leistung!

Mit dem neuen Brunnen in der Gündringer Straße wurde dieses Jahr ein Schmuckstück fertiggestellt. Dieser Platz wird zukünftig viel Aufenthaltsqualität bieten. Die stets beschlagene Plexiglasabdeckung wurde durch ein Metallgitter ersetzt, so dass man jetzt, wenn der Brunnen nachts beleuchtet ist, in die Tiefe schauen kann. Dadurch wird bewusst warum die neue Straße zurecht mit dem Namen „Am tiefen Brunnen“ bezeichnet wurde.

In der Gemeindehalle wird gerade das seit Langem diskutierte WC für Menschen mit Handicap fertiggestellt. Der Ortschaftsrat hat sich lange mit der Standortsuche beschäftigt. Mit dem Platz im Eingangsbereich wurde nun eine gute Lösung gefunden, denn das WC ist gut erreichbar und die Garderoben können nach wie vor aufgestellt werden. Ein barrierefreies Klo muss bei den vielen Veranstaltungen, die wir in der Gemeindehalle haben, einfach selbstverständlich sein.

Für die beiden zukünftigen Mehrfamilienhäuser auf dem Kroneareal wurde in den letzten Tagen nun auch die Baugenehmigung erteilt. Jetzt steht diesem Projekt, das eine Bereicherung für den Ortskern sein wird, nichts mehr im Wege.

Neben der Nachfrage nach verdichtetem Wohnraum gibt es aber am Markt einen starken Druck im Bereich Einfamilienbauplätze.  Das Einfamilienhaus ist die typische Wohnform in Vollmaringen. Das ist eine große Chance für uns, denn aktuell bei der jetzigen Marktsituation können wir noch leicht neue Einwohner gewinnen. Neue Einwohner, vor allem junge Familien, sind wichtig für Vollmaringen, wenn wir unsere Infrastruktur aufrechterhalten wollen. Schule, Kindergarten aber auch unsere Vereine, Kirchen und Institutionen brauchen dieses frische Blut.

2017 gehen die 5 Bauplätze, die wir in der Heide schaffen, an den Markt.

Wie groß die Nachfrage ist wurde deutlich beim Verkauf der Plätze „Am Tiefen Brunnen“. Aktuell gibt es in diesem Gebiet nur noch ein Grundstück, das überplant werden kann. Im Bereich Grundschule ist aktuell auch nur noch ein Platz vorhanden, der bebaubar ist.

Deshalb möchten der Ortschaftsrat und die Stadt Nagold nun das Gebiet Röte entwickeln. In der letzten Gemeinderatssitzung war diese Gebiet auf der Tagesordnung.

 

Der Ortschaftsrat hat sich im vergangen Jahr auch mehrfach mit dem Thema Streuobst befasst. Der Vollmaringer NABU hat gemeinsam mit der Stadt ein sehr erfolgreiches Streuobst-Symposium durchgeführt. Auch die Folgeveranstaltung in Vollmaringen war ein großer Erfolg und stieß auf großes Interesse in der Bürgerschaft. Das zeigt wie wichtig den Menschen unsere Heimat ist. Streuobstwiesen sind nicht nur bedeutsame Elemente bezüglich Natur, Klima und Naherholung, sie sind auch ein maßgeblicher Faktor für den Wohnwert in Vollmaringen.

Seit diesem Herbst gibt es in Vollmaringen die neue Vollmaringen-Fahne mit dem Vollmaringer Wappen und den klassischen Farben. Diese 90x150 große Fahne kann man für 20 Euro im Rathaus kaufen. Viele Vollmaringer haben einen Fahnenmasten am Haus. Jetzt kann jeder mit dem Hissen der Vollmaringenfahne seine Verbundenheit zu unserem Dorf zum Ausdruck bringen.

Vollmaringen war weit und breit einer der ersten Orte mit eigener Facebookseite. Inzwischen hat fast jedes Dorf eine offizielle Seite die Neuigkeiten aus dem Dorf kommuniziert. Vollmaringen ist nun wieder einen Schritt voraus: Seit kurzem kann im Apple AppStore und bei GooglePlay die neue Vollmaringen-App heruntergeladen werden. Die App hat einen integrierten Problemmelder, sowie einen Terminkalender, aus dem die Vollmaringer Termine mit einem Klick in den eigenen Kalender auf dem Handy übernommen werden können. Außerdem informiert die App über Push –Nachrichten über aktuelle Themen. Die Digitalisierung schreitet in Vollmaringen voran.

Insbesondere unsere Vereine haben in diesem Jahr wieder ein herausragendes Kultur- und Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt.

Denken wir nur zurück an das Kirchenkonzert des Gesangverein Cäcilia mit den Singing Ladies am vergangenen Sonntag oder an das alljährliche Weihnachtskonzert unserer Vollmaringer Musikanten.

Unsere Vollmaringer Musikanten haben neben ihren Auftritten bei verschiedenen öffentlichen Anlässen vor allem natürlich das weit über Vollmaringen hinaus bekannte Frühlingsfest gestemmt.

Der Ortschaftsrat hat den Musikverein beim Kauf einer Bühne für Feste im Freien oder im Zelt wie das Frühlingsfest unterstützt.

Die Vollmaringer Fasnet ist ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal im Kreis Calw. Vollmaringen ist die Fasnetshochburg im Kreis Calw. Vielen Dank an die Narrenzunft und an all die, die zum Erfolg dieser alljährlichen Tradition in Vollmaringen beitragen.

Die Narrenzunft hält neben der Fasnet auch noch eine andere Vollmaringer Tradition hoch. Die Butterflyparty ist inzwischen fester Bestandteil unseres Festkalenders. Diese Party erinnert an die ehemalige Disco Butterfly im Vollmaringer Engel, die in den 70`ziger Jahren Magnet für eine ganze Generation war und Vollmaringen in der ganzen Region und weit darüber hinaus bekannt machte.

Der Vollmaringer Motorradgottesdienst ist in Vollmaringen inzwischen ebenfalls eine gute Tradition. Motorradfahrer aus dem gesamten Umland nehmen an diesem Gottesdienst der besonderen Art jedes Jahr teil. Für alle ist dieser Gottesdienst der Startschuss in die neue Fahrsaison, bei dem sie sich Gottes Segen holen. 

Der Kunsthandwerkermarkt im Herbst gewinnt immer mehr an Anziehungskraft. Die Waren die angeboten werden, aber vor allem auch die stattfindenden Begegnungen bereichern Vollmaringen.

Das Herbstfest des MGV „Cäcilia“ ist schon lange nicht mehr wegzudenken. Die Vollmaringer Halle ist an diesem Sonntag immer gut gefüllt und die Gäste freuen sich stets auf das Schwäbische Essen und die schönen Liedvorträge befreundeter Chöre und der Vollmaringer Sänger. Ein Novum war in diesem Jahr der Auftritt der Singing Ladies, die sich in die Herzen der Gäste gesungen haben.

Die Fußballer unseres SVV haben ihr sportliches Ziel erreicht. Nach einem Jahr Vollmaringen in der Bezirksliga konnte der Klassenerhalt geschafft werden. Im zweiten Jahr in der Bezirksliga überwintert der SVV mit 21 Punkten, das sind zwei mehr als im letzten Jahr. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Die Breitensportabteilung setzt alljährlich mit ihrem „Sport macht Spaß“-Fest ein deutliches Zeichen der Solidarität zwischen Menschen mit und ohne Handicap. Vielen Dank dafür!

2017 bringt Veränderungen für Vollmaringen. Leider schließt die Vollmaringer Volksbnk ihre Filiale. Gut dabei ist, dass sie mit einem Geldausgabeautomat in Vollmaringen vertreten bleibt.

Die Vollmaringer Feuerwehr wartet auf ihr neues Feuerwehrmagazin.  Gute Arbeit braucht Anerkennung, gute Ausstattung und eine gute Unterbringung. Dafür wird sich der Ortschaftsrat einsetzen.

Freuen können wir uns  2017 auf ein neues Spielgerät, das der Ortschaftsrat an der Grundschule neben dem Dorfplatz aufstellen lässt. Auch ein neues Buswartehäuschen ist für die Bushaltestelle an der Grundschule geplant.

In den nächsten Tagen  werden die neuen Vollmaringer Begrüßungsstehlen aufgestellt. Das wird ein wirkliches Highllight aus Granit.

Ein Höhepunkt der Vollmaringer Dorfgemeinschaft wird 2017 sicher das geplante Dorffest im Juni. Darauf können wir uns alle freuen.

Lieber Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien gesegnete und besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start in das neue Jahr 2017.

Ihr

Daniel Steinrode

Ortsvorsteher Vollmaringen

 

Bilder: Wolfgang Alber, Ingolf Weiss, Lothar Hamm, Wolfgang Herrling, Daniela Steinrode, Staatsministerium Baden-Württemberg

 

 

 

Homepage Daniel Steinrode

Daniel-Steinrode.de

 

#WICHTIGIST

 

Klicken und Spenden